fahren

 

wieso gibt einerseits den schienengebundenen massenverkehr und andererseits den strassengebundenen freien individualverkehr ?  Technische limits sind historisch gesehen verantwortlich für diesen kontrast. Die technischen mittel haben sich aber geändert.  Heute kann man den individualverkehr genauso auf der schiene realisieren wie auf der strasse und wenn man es täte hätte man sehr große vorteile gegenüber dem strassenverkehr.      das Bild zeigt das prinzip eines urbanen schienenverkehrssystems. Das schienennetz wird nur in eine richtung befahren von kleinen selbstgesteuerten kabinen die jederzeit angefordert werden können und von jedem startpunkt aus jeden beliebigen punkt anfahren ohne umsteigen zu müssen. Diese fahren nicht sehr schnell.  Da es jedoch keine wartezeiten und keine umsteigezeiten gibt ist das system auch bei niedrigen geschwindigkeiten den vorhandenen mitteln überlegen. Zumindest in ballungsräumen  in denen heute der automobilverkehr durchschnittlich kaum radfahrgeschwindigkeit erreicht .

 1994 habe ich einen ultraleichten tretroller entwickelt (2kg) .  Der war als ergänzung zum öffentlichen nahverkehr gedacht. Als “speedstick”  wurde der roller vermarktet. Gleichzeitig gab es parallelerfindungen die vom selben gedanken ausgingen,  die verbraucher nahmen  den kleinen roller aber nur als funobject + spielzeug war .

 

fahrzeug_BLF7437-prev

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.